top of page

Verpassen Sie nicht das kürzlich gestartete #fuTOURiSME, ein neues COSME-Projekt für den digitalen und nachhaltigen Wandel von Tourismus-KMU!

Aktualisiert: 12. Apr.

Die wirtschaftliche Bedeutung der Tourismusindustrie und die Auswirkungen von COVID-19 haben die Europäische Kommission dazu veranlasst, umfassende Analysen durchzuführen und Ad-hoc-Programme wie den Transition Pathway for Tourism und die KMU-Strategie für ein nachhaltiges und digitales Europa zu entwickeln.

Aus dieser Analyse ging hervor, dass es trotz des hohen Anteils am BIP der EU (fast 10 %) mehrere Gefahren und Mängel gibt, die die positiven sozioökonomischen Auswirkungen des Sektors behindern könnten und auf zwei Hauptthemen zurückzuführen sind: die Notwendigkeit der Digitalisierung und die Nachhaltigkeit.

KMU zeichnen sich im Allgemeinen durch einen geringen Digitalisierungsgrad aus und leiden unter dem Mangel an Fähigkeiten, Finanzmitteln, Infrastruktur sowie Beratung und politischer Unterstützung. Die Chancen, die die Digitalisierung in einem stark konkurrierenden Sektor bietet, nicht zu nutzen, bedeutet natürlich eine enorme Verschwendung von Wachstumsspielraum.

#fuTOURiSME-Logo und EU-Projektlogo

In diesem Rahmen haben sich acht europäische Partner aus Italien, Griechenland, Zypern, Deutschland, Frankreich und Spanien zusammengeschlossen, um das COSME-Projekt #fuTOURiSME - "Fostering digital & sustainable transition of TOURism SMEs for FUture innovation and resilience" (id no. 101121578) zu konzipieren und umzusetzen, dessen Auftaktveranstaltung letzte Woche (10. und 11. Januar 2024) in Salerno gefeiert wurde. Dieses europäische Projekt zielt darauf ab, KMU im Bereich des Erlebnistourismus dabei zu unterstützen, die Folgen der COVID-19-Pandemie zu überwinden und aus dem neuen sozioökonomischen Umfeld herauszukommen, indem neue Geschäftsmodelle, innovative Dienstleistungen, Kompetenzen und die Nutzung von Lösungen für den doppelten Übergang (digital und nachhaltig) entwickelt werden.


#fuTOURiSME-Partner – Teilnehmer des Salerno Kick-off Meetings

Das Projekt fuTOURiSME wurde konzipiert, um die folgenden allgemeinen Ziele zu erreichen:

  • "Förderung digitaler Lösungen für KMU im (Erlebnis-)Tourismus und Bereitstellung neuer nachhaltiger Geschäftsmodelle und innovativer Dienstleistungen, um den sich wandelnden Anforderungen im Tourismus gerecht zu werden.

  • Vermittlung von Fähigkeiten an Tourismus-KMUs, um die Chancen der

  • Zwillingsumstellung effektiv zu nutzen, durch Ad-hoc-Schulungsressourcen und Unterstützung durch Experten

  • Analyse und Sammlung bewährter Praktiken und Strategien für die Zwillingsumstellung als Anleitung und Inspirationsquelle für Tourismus-KMU.

Der Kern des fuTOURiSME-Projekts besteht aus vier verschiedenen Aktivitäten:

  1. 1. Kompendium der Erfahrungen und bewährten Verfahren im Bereich der ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Nachhaltigkeit, einschließlich der digitalen und nachhaltigen Bedürfnisse von KMU.

  2. die Entwicklung einer e-Plattform, Schulung und Coaching.

  3. Veröffentlichung eines offenen Aufrufs und finanzielle Unterstützung für Tourismus-KMU.

  4. ein Selbstbewertungsinstrument und die Schaffung eines Zertifizierungsweges für Nachhaltigkeit.

Um die erfolgreiche Durchführung dieser Aktivitäten zu gewährleisten, werden Maßnahmen in den Bereichen Projektmanagement, Peer-Learning, Verbreitung, Kommunikation und Projektkontinuität durchgeführt.

Die Vielfalt, die Internationalität, die Transdisziplinarität und die Komplementarität der Partnerschaften sind ebenfalls ein Pluspunkt für den Erfolg des Projekts, wie die Auftaktveranstaltung in Salerno zeigte. Wer steht hinter diesem COSME-Projekt?

  • Fünf Organisationen zur Unterstützung von Unternehmen:

    • KiNNO INNOVATION INTERMEDIARYS , ein griechisches Unternehmen, das sich auf Technologie, Innovation und Unternehmertum konzentriert und als Vermittler fungiert, um die Technologieintegration und Innovationskapazität, den Technologietransfer und die Marktakzeptanz von Forschungsergebnissen zu verbessern.

    • JO Consulting, ein italienisches Beratungsunternehmen mit Fachwissen über EU-Projekte und Strukturfonds, das in Italien und Europa tätig ist, hat sich seit 1998 auf die Beratung im Bereich Businessplan spezialisiert.

    • Confartigianato Salerno ist ein italienischer Verband, der die Interessen von kleinen und mittleren Unternehmen vertritt und Dienstleistungen für das wettbewerbsfähige Wachstum der Mitgliedsunternehmen anbietet.

    • Booster Labs, ein französisches Unternehmen, das DeepTech-Startups in kritischen Wachstumsphasen auf ihrem Weg nach oben unterstützt.

    • CARDET ist ein zypriotisches Zentrum für Bildungstechnologie, Innovation und Forschung mit großer Erfahrung in EU-finanzierten Projekten.

  • Societa Consortile Rocca Di Cerere , eine italienische Destination Management Organisation für nachhaltiges Tourismusmanagement. Das Unternehmen wurde als L.A.G. (Lokale Aktionsgruppe) gegründet und ist die zuständige Behörde für den Rocca di Cerere UNESCO Global Geopark.

  • KOAN Consulting , ein spanisches Beratungsunternehmen für Tourismusmarketing, -verbreitung und -zertifizierung mit viel Erfahrung in lokalen, nationalen, europäischen und internationalen Projekten.

  • MASCONTOUR GMBH , ein deutsches Beratungsunternehmen für resilientes und nachhaltiges Tourismusmanagement, spezialisiert auf Capacity Development.

Besuchen Sie diese Website regelmäßig, um auf dem Laufenden zu bleiben, und gestalten Sie mit uns eine digitale und nachhaltige Zukunft für KMU im Tourismus!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page